Bei meiner ersten Betrachtung vor etwa zwei Jahren widmete ich meine Aufmerksamkeit dem nördlichen Ostufer des Starnberger Sees. Da ich in Aufkirchen meine Kindheit verbrachte, kenne ich hier jeden Stein.
Sofort fiel mir auf dieser Aufnahme der Höhenzug ins Auge, der sich von Aufkirchen im Süden bis Manthal im Norden erstreckt.
Die Sonne stand bei der Anfertigung dieser Aufnahme noch nicht besonders hoch im Osten. Der Sonnenstand lässt sich gut am Schatten ermessen, den die beiden Ostufer der großen Seen werfen.
Ausschnitt: Nördliches Ostufer des Starnberger Sees mit auffälliger Geländestruktur